Lebenskunst

 

Auch das ist Kunst, ist Gottes Gabe,

aus ein paar sonnenhellen Tagen,

sich soviel Licht ums Herz zu tragen,

dass wenn der Sommer längst

verweht,

das Leuchten immer noch besteht.

 

Johann Wolfgang von Goethe

20. Kölner Krippenweg - Station 35

 

Die Hauskrippe von Beate Rother, einer Kölner Künstlerin und Kunsthandwerkerin Jg. 1929, entstand von 1982 bis 1984. Die Krippe wird im Schaufenster von Kölns ältestem Bestattungshaus aufgebaut, welches im Jahr 1850 gegründet wurde. Die Figuren sind von Hand aus Jute gearbeitet. Die Kleidung ist ebenfalls auf Maß und von Hand gefertigt. Parallel dazu sind vom 23.11.15 bis 6.1.16 im Bestattungshaus Pilartz drei alternative Krippen zu beschauen.


Mo bis Fr 9.00-13.00 Uhr und 14.00-17.00 Uhr

 

Samstag, 12. Dezember 2015, 15.00 Uhr


„Ein Buch für die Stadt“

Ingeborg Semmelroth liest aus

 "Eine Hand voller Sterne" von Rafik Schami

 

Ingeborg Semmelroth liest aus dem diesjährigen Buch für die Stadt.
Syrien ist in aller Munde. Ein Hotspot auf der Krisenkarte der Welt. Menschen, die vor dem Terror und der Not fliehen, drängen nach Europa, nach Deutschland, auch nach Köln und in die Region. Aber wer nur die schlechten Nachrichten kennt, die aus dem traditionsreichen Norden Afrikas zu uns gelangen, der kennt Syrien nicht. Da kann das neue „Buch für die Stadt“ Abhilfe schaffen.

Rafik Schami, einer der erfolgreichsten und bekanntesten Autoren der deutschsprachigen Literatur, ist ein Mittler zwischen den Welten.  Im Jahre 1946 wurde er in  der syrischen  Hauptstadt Damaskus geboren und lebt nun schon seit über 40 Jahren in Deutschland. Hier auch hat er einst sein Chemie-Studium mit der Promotion abgeschlossen – doch besser noch als den perfekten Chemikalien-Mix, das behaupten wir jetzt einfach mal,  beherrscht er die Kunst, Geschichten zu erzählen.

Nach der Lesung besteht die Möglichkeit zum Austausch bei einem Glas Wein.

 

Ort: Trauerhalle Pilartz, Kleine Witschgasse 3, 50676 Köln
Kostenfrei

Anmeldung unter:
Telefon  0221 - 25 31 91
E-Mail: bestattungshaus[at]pilartz-koeln.de

Jeden letzten Freitag im Monat

 

Trauercafé im Bestattungshaus E. Maus

von 15.00 - 17.00 Uhr

 

Zwanglos können Sie bei Kaffee, Tee und Gebäck das Gespräch mit anderen Trauernden oder unseren Trauerbegleitern suchen.

 

Sie können auch einfach nur zuhören und sich für den Alltag stärken.

 

Alle Trauernde in den unterschiedlichsten Verlustsituationen sind im Trauercafé, ohne Anmeldung je nach eigenem Bedürfnis, herzlich willkommen.

 

Unsere ausgebildete Trauerbegleiterin Gabriele Stumpf freut sich sehr auf Ihren Besuch.

 

Ort: Regentenstraße 85, 51063 Köln-Mülheim

 

Die Teilnahme ist ohne Anmeldung möglich und kostenfrei

Aktuelle Veranstaltungen